So arbeiten wir 2017-07-21T11:38:14+00:00

So arbeiten wir

Derzeit arbeiten 41 Mentoren, an 21 Münchner Mittelschulen gemeinsam mit Lehrer/innen, Schulsozialarbeiter/innen, Jade und der Berufsberatung der Arbeitsagentur und Vertretern der Wirtschaft gemeinsam an einer intensiven Vorbereitung der Jugendlichen auf das Berufsleben.

Wir unterstützen die Jugendlichen in folgenden Bereichen

  • Berufsfindung
  • Bewerbung

  • Akquisition von Ausbildungsplätzen

  • Matching

 

Die Berufsfindung

Die Mentor/innen lernen ihre Klasse bereits in der 8. Jahrgangsstufe kennen und machen sich ein erstes Bild von ihren Schützlingen. Sie unterstützen die Jugendlichen, ihre Stärken realistisch einzuschätzen, informieren über die Anforderungen der Arbeitswelt und mögliche Berufsbilder und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie motivieren die Schüler/innen, Kontakt mit der Arbeitsagentur aufzunehmen und sich gegebenenfalls für den Berufswahltest anzumelden.

Bewerbung

Die in der Schule erstellten Bewerbungsunterlagen werden für jede konkrete Bewerbung angepasst und optimiert. Bewerbungsplanspiele werden mit Teilnehmern aus der Wirtschaft an den Schulen durchgeführt. Zusätzlich üben die Mentor/innen individuelle Vorstellungsgespräche.

Akquisition von Ausbildungsplätzen

Den Mentor/innen stehen unsere Kontakte zur Wirtschaft und zur Arbeitsagentur zur Verfügung. Besonders stolz sind wir auf unsere eigene, umfangreiche Datenbank mit aktuellen Ausbildungsplätzen für Haupt/Mittelschüler/innen. Persönliche Kontakte und Netzwerke sind eine wertvolle Ergänzung bei der Akquisition von Ausbildungsplätzen.

Matching

Die Mentor/innen motivieren die Schüler/innen, aktiv und selbständig an ihrer Bewerbung zu arbeiten. Wenn es doch mal klemmt, unterstützen die Mentor/innen und avisieren die Bewerbung ihrer Schüler/innen. Sie haken nach, wenn keine Reaktion der Firma kommt.  Sie helfen bei der Vermittlung von Probearbeit oder Praktikumsplätzen und begleiten Ihre Schützlinge noch während  der  Probezeit der Ausbildung. Wenn Probleme auftauchen, stehen die Mentor/innen auch als Mediatoren zur Verfügung.