Über das Projekt 2017-10-02T12:05:35+00:00

Über das Projekt

Vergleicht man die Jahre von 2000 bis 2005, stellt man fest, dass die Lehrstellen-Quote für Haupt/Mittelschüler/innen am Ende der Schulzeit (= Erstvermittlungsquote) von 45% in 2000 auf 25% in 2005 sank und seitdem auf diesen Niveau verharrt.

Diese Quote steigt zwar in den zwei Jahren nach Abschluss der Hauptschule durch verschiedene Maßnahmen. Trotzdem bleibt langfristig die Hälfte aller Haupt/Mittelschüler/innen ohne Ausbildungsplatz. Job-Mentoring wirkt dem entgegen und steigert die Erstvermittlungsquote.

Die Erst­vermittlungs­quote an Schulen mit Job­men­toring stieg im ersten Jahr (2006/7) auf ca. 30 %

Historie:

10/2006

Gründung des Projektes in Zusammenarbeit von Stadtjugendamt und der Süddeutschen Zeitung

11/2006

Projektstart mit 13 Mentor/innen an 12 Mittelschulen

2007/2008

Projekt mit Oracle zum Thema Corporate Social Responsibility. Manager machen Mittelschüler/innen fit für die Bewerbung

2008

Projekt mit Bains&Partner zum Thema Corporate Social Responsibility

09/2008

23 Mentor/innen an 14 Mittelschulen

10/2008

Einführung von Qualikursen mit Spenden der Georg und Walburga Heitzinger Stiftung sowie der Alfred Ludwig-Stiftung GmbH

2009/2010

Projekt mit Microsoft zum Thema Corporate Social Responsibility

03/2010

Das Projekt Job-Mentoring wird unter dem Dach der Bürgerstiftung München eingegliedert und mit Unterstützung des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München erfolgreich weitergeführt

2016

Das Projekt gibt es seit 11 Jahren mit 39 Mentor/innen an 21 Mittelschulen